Netgear liefert drei neue Rackmount-Storage-Systemen der Enterprise-Klasse

Neue Rackmount-NAS-Lösungen von Netgear

02. September 2016, 16:10 Uhr   |  Von Kurt Pfeiler.

Neue Rackmount-NAS-Lösungen von Netgear

+++ Produkt-Ticker +++ Netgear erweitert seine Readynas-Familie um drei neue Rackmount-NAS-Systeme. Bei den drei Modellen, "Readynas 3312", "Readynas 4312S" und "Readynas 4312X" handelt es sich laut Hersteller um Rackmount-Netzwerkspeicher mit zwei Höheneinheiten und 12-Bay-Kapazität für bis zu 120 TByte und 600 TByte Gesamtspeicher im "Expansion Mode".

160902_netgear_readynas
©

Netgear: Readynas 3312 und Readynas 4312S/4312X sind als Chassis ohne Festplatten oder mit zwölf Festplatten (jeweils mit 3 TByte, 4 TByte oder 6 TByte) verfügbar.

Die integrierten Dual-10-Gigabit-Ethernet-Ports könnten für besonders hohe Performance und Redundanz als Trunk im Link-Aggregation-Mode mit Netgear-10-Gigabit-Switches ins Netzwerk eingebunden werden. Mit Readynas 4312X, 4312S und Prosafe-10-Gigabit-Switches ermögliche Netgear kleinen und mittleren Unternehmen einen kosteneffizienten und einfachen Einstieg in das 10-Gigabit Networking.

Sowohl Readynas 4312S als auch 4312X wurden nach Bekunden des Herstellers für Geschäftsumgebungen entwickelt, in denen sehr hohe Leistung gefragt ist. Sie können mit dedizierten 10G-SFP+-Glasfaser- beziehungsweise 10GBase-T-Kupfer-Switches verbunden werden. Das Modell RR4312X sei zudem rückwärtskompatibel mit 1GbE-Switching-Lösungen.

Mit dem Readynas OS 6 bieten beide neuen Readynas-Systeme eine umfassende, zuverlässige und kosteneffiziente Backup-Plattform inklusive BTR-File-System und fünfstufigem Datenschutz:

– RAID-Schutz gegen Festplattenausfall,

– Echtzeit-Anti-Virus,

– inkrementelle Backup-Kopien mit unbegrenzten Snapshots,

– Bitrot-Schutz gegen schleichende Datenkorruption sowie

– einfach einzurichtende Cloud-Management-Replikation.

Die neuen Readynas Modelle sind weltweit verfügbar. Readynas 3312 und Readynas 4312S/4312X sind als Chassis ohne Festplatten oder mit zwölf Festplatten (jeweils mit 3 TByte, 4 TByte oder 6 TByte) verfügbar. Die Preise (zuzüglich MwSt.) der Modelle (ohne Festplatten) liegen bei 2.844 Euro (Readynas 3312), 3.781 Euro (Readynas 4312S, zwei SFP+-Ports) und 3.974 Euro (Readynas 4312X, zwei 10GBase-T-Ports).

Weitere Informationen unter www.netgear.de

Kurt Pfeiler ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Netgear erweitert 10GbE-Smart-Switch-Portfolio
NAS mit Windows Storage Server und RAID 6
Desktop-NAS-Modelle für KMU und Zweigstellen

Verwandte Artikel

NAS

Netgear

Storage