Paessler launcht PRTG Node-RED Connector

Paessler: Besseres Monitoring für IoT-Umgebungen

27. Februar 2020, 12:33 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Paessler: Besseres Monitoring für IoT-Umgebungen

Der Monitoring-Experte Paessler kündigt die Einführung seines PRTG Node-RED Connectors an. Diesen hat er erstmals auf der Embedded World in Nürnberg vorgestellt. Die Lösung ist ab sofort in der Beta-Version verfügbar. Mit dem PRTG Node-RED Connector können Fachleute in Fertigungs-, IIoT- oder IoT-Umgebungen ihre Geräte und Prozesse in PRTG Network Monitor integrieren. Dazu werden die vom Node-RED Connector gesammelten Informationen automatisch in PRTG Network Monitor eingespielt. Auf diese Weise erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihre IoT- und IIoT-Umgebungen zu monitoren und die Ergebnisse bei Bedarf mit dem Monitoring ihrer IT-Infrastruktur zusammenzuführen.

Node-RED stammt aus der Feder des IBM-Emerging-Technology-Services-Teams und ist ein Flow-basierendes grafisches Programmier-Tool mit einem Web-Interface, um Geräte aus IoT und Produktion, APIs und Onlinedienste miteinander zu verbinden. Seit 2016 ist Node-RED ein Open-Source-Projekt.

Node-RED kann gesammelte Daten vorverarbeiten und bietet Nutzern eine umfassende Datenanalyse. Mit dem neuen Connector lassen sich diese Daten an PRTG weiterleiten - ohne Coding, sondern mit Hilfe eines Node-RED-Interfaces. In PRTG kann der Nutzer Schwellenwerte und Eskalationsstufen für Warnmeldungen definieren, Dashboards und Karten per Drag and Drop erstellen sowie Monitoring-Daten in Reports veröffentlichen. PRTG speichert Daten in einem festgelegten Intervall und ermöglicht so historische Berichte auf der Grundlage nicht aggregierter realer Werte.

Mit der Node-RED-Software können Nutzer entsprechende Nodes anklicken und ziehen, sie miteinander verknüpfen und in PRTG Network Monitor integrieren. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche haben nun auch Integratoren ohne Programmierkenntnisse die Möglichkeit, einfach und mit nur wenigen Klicks eine funktionierende Applikation zu erstellen.

Weitere Informationen stehen unter www.paessler.com zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IT-Monitoring neu denken
BitDecoder: Paessler startet Public-Beta-Phase
Dynatrace verbessert KI und Transparenz seiner Monitoring-Plattform

Verwandte Artikel

IT-Monitoring

Paessler