Einfaches Schlüssel-Management

Pylocx soll physische Sicherheit erhöhen

13. September 2017, 08:09 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Pylocx soll physische Sicherheit erhöhen

Lock Your World hat mit Pylocx ein Schließ- und Berechtigungssystem geschaffen, welches das Schlüssel-Management vereinfachen und die physische Sicherheit, etwa von kritischen Infrastrukturen, erhöhen soll. Bei der Lösung handelt es sich um eine massive Edelstahlplatte an die man eine kleine mobile Tastatur, den PyKey (siehe Bild), mittels Magnetkraft andockt. Diese liefert neben Daten auch Strom in das System, wenn der Nutzer zuvor den richtigen PIN-Code eingegeben hat. Dadurch benötige ein Pylocx-Schoss weder Batterien noch eine externe Stromversorgung. Wartungszyklen oder Aktualisierungen von Softwaredaten, beispielsweise aufgrund von geänderten Personalsituationen, entfallen laut Hersteller ebenfalls.

Neben statischen PIN-Codes besteht zudem die Möglichkeit, Einmal-Codes in einer zentralen Verwaltung zu generieren. Diesen Vorgang könne man auch in bestehende Auftrags- oder Ticketsysteme implementieren. Die Codes lassen sich über eine Leitstelle abfragen oder automatisiert an das Endgerät eines Mitarbeiters am jeweiligen Standort schicken. Die Schließkomponenten selbst bleiben offline und vor Zugriffen aus dem Internet geschützt. Der Zugang ist nur mit gültigem Code und dem dazugehörigen PyKey für das ausgewählte Schloss möglich.

Weitere Informationen finden sich unter www.lockyourworld.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

It-sa: Rittal zeigt Lösungen zur physischen Sicherheit
Ganzheitliches Denken ist gefordert
Server Protection von Sophos erhält Anti-Ransomware-Technik

Verwandte Artikel

Physische Sicherheit