Rausch Netzwerktechnik präsentiert neue Highend-Speicherlösung

Rein Flash-basiertes Speichersystem mit 1 PByte

07. Juli 2015, 07:49 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Rausch Netzwerktechnik, Hersteller von Server- und Storage-Lösungen sowie Service-Provider für RZ- und Geschäftskunden, stellt ein Speichersystem mit einem Petabyte reinem Flash-Speicher vor. Das Gerät aus der Reihe "Bigfoot Storagesystem Flash" sei nur zehn Höheneinheiten groß und könne zehn Millionen IOPS bewältigen.

Das 1-PByte-Flash-System besteht aus fünf „Bigfoot Storagesystem Flash 2/52“-Geräten. Diese fünf 2-HE-Systeme sind laut Herstellerangaben jeweils ausgestattet mit zwei Intel-Xeon-E5-2630V3-Prozessoren, 256 GByte DDR4-ECC-REG, drei LSI-9300-16i-12-GBit/s-SAS/SATA-HBAs, einem Dual-Port-Infiniband-FDR-QSFP mit Mellanox-Connectx-3-Chipsatz, zwei Intel-S3510-80GByte-SATA-III-2,5-Zoll-SSDs und 50 Novachips-Scalar-4-TByte-SATA-III-2,5-Zoll-SSDs.

Den Preis gibt Rausch mit „unter einem Euro pro GByte“ an. Interessenten können das Speichersystem auf der „ISC High Performance“-Veranstaltung vom 12. bis 16. Juli 2015 in Frankfurt (Halle 3, Stand 1.000) begutachten.

Weitere Informationen finden sich unter www.rnt.de.

Mehr zum Thema:
Netapp: All-Flash-Speichersysteme für den Mainstream-Einsatz

HP: Zusammensetzbare IT-Infrastrukturen

Drobo: Hybrides Speicher-Array mit VMware-Vsphere-6-Zertifizierung

American Megatrends: All Flash Storage für 50 US-Cent pro GByte

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

All-Flash-Array mit bis zu 24 PByte Kapazität

Verwandte Artikel

All-Flash

Speicherhardware