Software-Defined WAN von NTT Communications in über 190 Ländern verfügbar

SD-WAN mit globaler Reichweite

21. Juni 2017, 09:09 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

SD-WAN mit globaler Reichweite

NTT Communications, der Geschäftsbereich der NTT-Gruppe für ICT-Lösungen und internationale Kommunikations-Services, meldet die Markteinführung eines globalen SD-WAN-Service-Portfolios (Software-Defined Wide Area Network). Die SD-WAN-Plattform decke Standorte in mehr als 190 Ländern ab, so der japanische Service-Provider. Damit sei man branchenweit der erste Anbieter, der weltweit ein vollständig softwaregesteuertes Netzwerk etabliert hat. Dieses Netzwerk liefert die Grundlage für eine Suite von Overlay-SD-WAN-Services.

Die Plattform "NTT SD-WAN" basiert auf einer verteilten Architektur mit 75 "Local Cloud Centers" (LCCs), die laut NTT-Angaben für die Bereitstellung von Netzwerk-, Mobile- und Security-Services optimiert sind. Durch die Analyse des Netzwerkverkehrs in Echtzeit verfügten die IT-Abteilungen der Kundenunternehmen über umfangreiche Informationen zur Applikationsleistung, Netzwerksicherheit und Anbindungsqualität der Endanwender. Die Plattform unterstütze auch die Bereitstellung von CPE-Services (CPE: kundenseitiges Equipment) in Niederlassungen.

Als Hauptvorteile für die Unternehmen nennt NTT Com:

* optimierte Leistung und umfangreiche Verbindungsoptionen über mehr als 1.000 lokale ISP-Partner von NTT Com,
* ein global verfügbares, Cloud-basiertes SD-WAN Secure Web Gateway sowie Services für die Anwendungsbeschleunigung,
* eine dynamische, optimierte Netzwerkanbindung an allen externen Unternehmensstandorten,
* den direkten und zuverlässigen Zugang zu den maßgeblichen Anbietern von Cloud- und SaaS-Plattformen sowie
* Netzwerkanalysen in Echtzeit mit aussagekräftiger Visualisierung der Informationen.

NTT Com setzt für sein SD-WAN auf Technik, die der Konzern 2014 mit der Übernahme von Virtela akquiriert hat. Virtela war zu diesem Zeitpunkt als SDN-Anbieter bereits zwölf Jahre lang am Markt aktiv. 2014 hat NTT die Kompetenzen gebündelt, damit die Teams von Virtela und NTT Com die SDN-Strategie gemeinsam weiterentwickeln können.

NTT Com fungiert für die SD-WAN-Kunden weltweit als zentraler Ansprechpartner in allen Bereichen: Netzwerkdesign des SD-WANs, Bereitstellung und Installation von Netzwerk- und CPE-Hardware, Implementierung sowie proaktives 24/7-Monitoring und -Management. Die hauseigenen Predictive-Analytics-Lösungen, so NTT Com, gewährleisteten zudem, dass man Probleme in Kundennetzwerken proaktiv erkennen und die Ursachen isolieren kann.

Weitere Informationen finden sich unter www.ntt.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

NTT Com nimmt Rechenzentrum München 2 in Betrieb
Steelhead SD soll SD-WAN und WAN-Optimierung vereinen
Smartes Failover per SD-WAN

Verwandte Artikel

SD-WAN