IGS-6325-8T8S4X ist für anspruchsvolle Netzwerke mit großen Datenmengen ausgelegt

Spectra stellt kompakten Industrie-Switch mit 10G-Ports vor

10. März 2020, 08:18 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Spectra stellt kompakten Industrie-Switch mit 10G-Ports vor

Spectra hat mit dem IGS-6325-8T8S4X sein Portfolio um einen industriellen Ethernet-Switch erweitert. Das Gerät ist nach Herstellerangaben für den Einsatz in anspruchsvollen Netzwerken mit schnellem Datentransfer und großen Datenmengen ausgelegt. Mit dem volladministrierbaren 20-Port-Switch will der Spezialist für Industrie-PCs und Automation nach eigenen Angaben einen wichtigen Baustein bei der industriellen Digitalisierung liefern, das auf leistungsstarke und zuverlässige Ethernet-Netzwerke angewiesen ist.

Mit seinem kompakten Formfaktor (76 x 107 x 152 mm) lässt sich die Lösung auf der DIN-Schiene oder an der Wand montieren. Insgesamt stellt der Switch vier 10G-SFP+- sowie 16-GbE-Ports bereit, von denen jeweils acht als RJ45- und SFP-Schnittstellen ausgeführt sind. Über die SFP-Ports ist es mittels geeigneten SFP-Modulen laut Hersteller außerdem möglich, Verbindungen bis zwei Kilometer im Multimode oder längere Backbone-Verbindung bis 120 Kilometer im Singemode aufzusetzen.

Ferner sei der IGS-6325-8T8S4X administrierbar, sodass er die hohen industriellen Ansprüche bezüglich der Datensicherheit erfüllen kann. Neben fortschrittlichen IPv6/IPv4-Management-Schnittstellen stellt der Switch zudem umfangreiche L2/L4-Switching-Funktionen sowie statische Layer-3-Routing-Funktionen zur Verfügung. Auf diese Weise soll ein zuverlässiges Routing der Daten nach individuellen Kriterien möglich sein. Die Einrichtung erfolge über ein benutzerfreundliches Web- und SNMP-Interface.

Darüber hinaus lassen sich über zwei digitale Ausgänge Power-Fail- oder Link-Lost-Ereignisse signalisieren. Zwei digitale Eingänge erfassen Alarmsignale von externen Geräten, etwa "Tür öffnet" oder "Klimagerät defekt", und leiten diese Benachrichtigungen per E-Mail, Syslog oder SNMP an den Administratoren weiter, so der Hersteller.

Für die industrielle Robustheit verfügt der IGS-6325-8T8S4X über eine redundante Stromversorgung, über ein IP30-Metallgehäuse und einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +75 °C.

Weitere Informationen finden sich unter www.spectra.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Spectra stellt kompakten Industrie-Switch vor
Trendnet: 6-Port-Switch für extreme Bedingungen
Spectra: 16-Port-Switch für die Industrievernetzung

Verwandte Artikel

Industrie-Switch

Industrieeinsatz

Spectra

LANline-Newsletter

Lesen Sie regelmäßig die aktuellsten Nachrichten aus der LANline-Welt in unserem LANline-Newsletter

LANline-Events

Besuchen Sie eine Veranstaltung aus unseren hochwertigen Event-Reihen: