Neue Access Points von TP-Link eignen sich für den Innen- und Außeneinsatz

WLAN für den Außenbereich

05. April 2017, 10:08 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

WLAN für den Außenbereich

Der chinesische Netzwerkausrüster TP-Link hat mit dem Eap110-Outdoor einen WLAN Access Point vorgestellt, der im Außenbereich eine WLAN-Abdeckung von bis zu 300 MBit/s bieten soll. Mit dem Eap115-Wall hat TP-Link zudem sein Portfolio um einen weiteren Access Point für den Innenbereich erweitert. Die Sendeleistung dieses Geräts gibt der Hersteller wie bei seinem Outdoor-Pendant mit bis zu 300 MBit/s auf der 2,4 GHz-Frequenz an.

Damit der Eap110-Outdoor draußen vor Staub und Wasser geschützt ist, verfügt dieser über ein mit IP65-zertifiziertes Gehäuse sowie über eine widerstandsfähige Außenhülle aus ASA-Material. Ein 6kV-Blitzschutz und ein 15kV-ESD-Schutz sollen den Access Point außerdem vor Blitzschlag schützen. Die beiden Hochgewinn-Rundstrahlantennen decken im Freien einen Umkreis von bis zu 200 Metern mit WLAN-Datenraten von bis zu 300 MBit/s ab, so TP-Link. Dank PoE-Support benötigt der Access Point zudem kein zusätzliches Netzteil.

Neben dem Eap110-Outdoor verfügt auch die Indoor-Variante Eap115-Wall über eine 802.3af-PoE-Unterstützung. Des Weiteren sei der Access Point für eine Installation in 86 mm- und Standard-EU-Unterputzdosen konzipiert und stehe nur elf Millimeter aus der Wand hervor. Dadurch soll das Gerät möglichst unauffällig Hotels, Büro- und Geschäftsumgebungen oder Restaurants mit einem WLAN mit bis zu 300 MBit/s versorgen. Administratoren können zudem über ein Captive Portal Zugangsmöglichkeiten anlegen und etwa eine Gast-Authentifizierung einrichten. Auch ein individueller Begrüßungstext lasse sich dort hinterlegen.

Mit der kostenfreien Auranet Controller Software von TP-Link können Administratoren bis zu hunderte Eap-Access Points gleichzeitig zentral verwalten und überwachen. Die Software ermöglicht es nach Herstellerangaben, das gesamte Netzwerk in einer intuitiven Benutzeroberfläche zu kontrollieren, anzupassen und zu visualisieren. Administratoren seien dadurch in der Lage, beispielsweise die Netzwerke in mehreren Niederlassungen zu verwalten, ohne selbst die Unternehmenszentrale verlassen zu müssen. Die Auranet Controller Software unterstützt nach Bekunden von TP-Link alle Modelle der eigenen Eap-Serie.

Weitere Informationen finden sich unter www.tp-link.de.

EAP110Outdoorpackage
©

Die beiden Hochgewinn-Rundstrahlantennen decken laut TP-Link im Freien einen Umkreis von bis zu 200 Metern mit WLAN-Datenraten von bis zu 300 MBit/s ab. Bild: TP-Link

EAP110Outdoorpackage
©

Die beiden Hochgewinn-Rundstrahlantennen decken laut TP-Link im Freien einen Umkreis von bis zu 200 Metern mit WLAN-Datenraten von bis zu 300 MBit/s ab. Bild: TP-Link

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Wireless Access Point lässt sich per App managen
Xirrus-Access-Point verwaltet bis zu 1.000 Verbindungen parallel
Devolo: Robuster Access Point für den Außeneinsatz

Verwandte Artikel

Outdoor

TP-Link

WLAN