Integrierte RZ-Technik

Wusys Solutions und LWL-Sachsenkabel gehen Partnerschaft ein

27. April 2020, 08:20 Uhr   |  Von Anna Molder.

Wusys Solutions und LWL-Sachsenkabel gehen Partnerschaft ein

Wusys Solutions und LWL-Sachsenkabel sind eine Partnerschaft für RZ-Technik eingegangen. Damit sollen Kunden beider Unternehmen auf integrierte Gesamtlösungen für ihre Rechenzentren zugreifen können, die exakt aufeinander abgestimmt sind. LWL-Sachsenkabel ist ein Anbieter für Glasfaserverkabelung und erfüllt in diesem Bereich Anforderungen sowohl für die Ausrüstung von Hochleistungsrechenzentren als auch für die die Modernisierung existierender Unternehmensrechenzentren. In der Zusammenarbeit integriert Wusys Solutions Standard-IT-Lösungen und individuelle Speziallösungen für den Mittelstand auf der dafür passenden Netzinfrastruktur.

Für die Nutzer sollen sich mehrere Vorteile ergeben. Das gesamte Rechenzentrum sei aus einem Guss geplant und realisiert, was zu einer optimalen Effizienz und Leistung beitragen soll. Weitere Vorzüge ergeben sich aus der durchgängigen Skalierbarkeit, die sich nicht nur auf einzelne Bereiche des Rechenzentrums bezieht, sondern auf die gesamte IT-Struktur eines Unternehmens, so die Anbieter. Ein besonderer Schwerpunkt beider Unternehmen sei der Ausbau der Geschäftsfelder DI2O (Digital Infrastructure to Office), Smart Building und Virtual-Desktop-Lösungen.

Gunter Papenberg, Geschäftsführer von Wusys Solutions erklärte dazu: "Jetzt haben wir ein echtes Komplettportfolio vom Standort und für Betreiber von kommerziellen oder Unternehmensrechenzentren.“ Das ewige hin und her der partiellen Erweiterungen und Aufrüstungen von Rechenzentrumsbereichen habe für Kunden ein Ende. Damit seien Leistung, Administration und auch die Budgetierung auf einem neuen und wesentlich verbesserten Level angelangt. Die Geschäftsführerin von LWL Sachsenkabel Silvia Duus fügt hinzu: "Im Moment gibt es im deutschen Markt kaum eine Konstellation, in der Infrastruktur- und IT-Spezialisten derart verzahnt Hand in Hand arbeiten. Dies ermöglicht unseren Kunden wesentlich leichter, die nächsten und teils entscheidenden Schritte in der Digitalisierung zu gehen. Gerade jetzt, in einer wegweisenden Phase ist es wichtig, mit einer bestmöglich integrierten Task-Force das Beste aus den Rechenzentren zu machen - sowohl mit Standard- als auch mit individuell entwickelten Speziallösungen."

Weitere Informationen stehen unter www.wusys.com zur Verfügung.

Anna Molder.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Rosenberger OSI: Selbstreinigende LWL-Kontakte
Sachsenkabel: FTTX, 5G und Spezialfasern ergänzen das Portfolio
F2X von Sachsenkabel: Erweiterung der FTTB-Lösung auf Netzebene 4

Verwandte Artikel

Rechenzentrum

Smart Building