+++ Produkt-Ticker +++ Sonicwall erweitert sein Angebot an Next Generation Firewalls um die Modelle NSA 220 und NSA 250M. Die Geräte sind laut Hersteller konzipiert für Zweigstellen und verteilte Netzwerke mittelständischer Unternehmen.

Die neuen NSA 220 und NSA 250M Firewalls sollen durch integrierte Intrusion Prevention, umfassende Anti-Malware-Dienste und granulare Applikationskontrolle Schutz bieten. Beide Geräte sind als Dual-Band-WLAN-Modelle verfügbar. Die NSA 250M-Appliance unterstützt zudem diverse Erweiterungsmodule zur Nutzung von E1, ADSL, 2-GbE-SFPs und LAN Bypass.

 

Kernstück der NSA 220 und 250M High-Performance-Firewalls ist laut Herstellerangaben die „Reassembly-Free Deep Packet Inspection“ (RFDPI), eine von Sonicwall entwickelte Scan Engine, die die Stateful Packet Inspection klassischer Firewalls mit der Mustererkennung von Intrusion-Prevention-Systemen und Applikationskontrolle kombiniere. Dies schütze vor Trojanern und Würmern und diene außerdem dazu, unverschlüsselte Kreditkartendaten herauszufiltern (PCI-DSS-konform). Es gebe bei der RFDPI Engine keine Limitierung der Dateigröße oder der Anzahl der gleichzeitigen Datenströme.

 

Die Funktion „Application Intelligence, Control and Visualization“ ermögliche es, bandbreitenintensiven oder potenziell gefährlichen Datenverkehr anzuzeigen und zu steuern – selbst zwischen weit verteilten Standorten. Die Funktion „Clean Wireless“ sei wahlweise in den Dual-Band Wireless-Modellen oder per Wireless Access Points verfügbar und diene der sicheren 802.11a/b/g/n 3×3 MIMO WLAN-Anbindung. PCI-DSS-Konformität sei dadurch auch im WLAN gegeben. Außerdem gibt es noch die Module „Clean VPN“ für Site-to-Site-IPSec-VPNs oder SSL-VPN-Verbindungen sowie „WAN Acceleration“ zur Verbesserung der Übertragungsgeschwindigkeit zwischen entfernten Niederlassungen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.sonicwall.com/de.

Sonicwalls neue Firewalls NSA 220 und NSA 250M sollen Unternehmensnetze durch integrierte Intrusion Prevention, umfassende Anti-Malware-Dienste und granulare Applikationskontrolle umfassend schützen. Bild: Sonicwall