+++ Produkt-Ticker +++ Teamviewer, eine Lösung für Fernwartung und Online-Präsentationen, steht jetzt in der Version 7 für Windows-Rechner zur Verfügung. Teamviewer 7 bietet Anwendern nach Aussage des Herstellers komplett neue Funktionen für Online-Meetings. Gleichzeitig seien auch die Fernwartungs-Features nochmals erweitert worden.

Mit Teamviewer 7, so der Hersteller, können Online-Meetings mit wenigen Mausklicks aufgesetzt werden. Teilnehmer könnten optional Flash-basiert über ihren Web-Browser zugreifen, eine Installation von Teamviewer ist nicht erforderlich. Meetings sollen sich im Voraus anlegen und mit Microsoft Outlook planen lassen. Der Präsentator könne dadurch komfortabel Einladungen verschicken, die bereits alle notwendigen Informationen zur Teilnahme beinhalten (inklusive One-Klick-URL und – falls vorgesehen – Telefonnummer für eine zusätzliche Konferenzschaltung).

 

Mehr zum Thema

Plattformübergreifende Remote-Control-Lösung

Troubleshooting aus der Ferne

Fernzugriff auf unbeaufsichtigte Mac-OS-X-Rechner

Einfaches Content Sharing via Videokonferenz

HD-Multipoint-Videokonferenzen für Ipad2 und Iphone

Collaboration-Portfolio für den Mittelstand

 

 

An den Online-Meetings können laut Hersteller bis zu 25 Personen gleichzeitig teilnehmen. Während des Meetings sind zahlreiche interaktive Funktionen verfügbar, darunter beispielsweise Videokonferenz, Chat, Whiteboard und Screen Sharing. Mit der neuen Dateibox könnten Dokumente und Dateien bequem ausgetauscht und anderen Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Der Präsentator habe jederzeit die Möglichkeit, eine Aufzeichnung des aktuellen Meetings zu starten und diese für die spätere Verwendung als AVI-Datei abzulegen.

 

Parallel zum Start von Teamviewer 7 präsentiert Teamviewer außerdem die neue Teamviewer Meeting-App, die für Android-Smartphones und -Tablets sowie Iphone und Ipad verfügbar ist. Die App sei speziell dafür ausgelegt, die einfache Teilnahme an Online-Meetings auch von unterwegs zu ermöglichen. Nach Eingabe der Meeting-ID könnten sich Anwender sofort von ihrem Smartphone oder Tablet zum entsprechenden Meeting verbinden. IOS-Nutzer können Meetings dabei auch akustisch verfolgen. Eine Teamviewer-Lizenz ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Wie gewohnt, ist auch bei Teamviewer 7 die nicht-kommerzielle Nutzung aller Funktionen ohne Einschränkungen kostenlos möglich.

 

Teamviewer 7 ist ab sofort für Windows-Rechner verfügbar und kann unter www.teamviewer.com/version7 heruntergeladen werden. Die Meeting-App für Android-Geräte ist im Android Market erhältlich. Die entsprechende IOS-App für die Teilnahme an Online-Meetings wird voraussichtlich im Lauf des Dezembers im Itunes App Store zur Verfügung stehen. Ein Update der Mac-Variante von Teamviewer ist für das erste Quartal 2012 geplant.

 

Für die professionelle Nutzung von Teamviewer sind verschiedene Lizenzen zu einmaligen Kosten ab 499 Euro (zuzüglich MwSt.) erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.teamviewer.com.

Mit Teamviewer 7 können Online-Meetings mit wenigen Mausklicks aufgesetzt werden.