Panasonic hat mit dem KX-HDV340 ein neues SIP-Terminal vorgestellt, das mit seiner Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit punkten soll. Die Produktneuheit unterstütze bis zu vier Leitungen und biete unter anderem Gigabit Ethernet, PoE (Power over Ethernet) sowie 24 frei programmierbare Funktionstasten, die sich optional auf maximal 224 Funktionstasten durch den Anschluss von maximal fünf Zusatzkonsolen (KX-HDV20) erweitern lassen. Wie die komplette KX-HDV-Serie ist auch das jüngste Produkt der Reihe in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich.

Das 4,3-Zoll große Touch-Farb-LC-Disbplay lässt sich laut Hersteller gut lesen und soll für eine intuitive Bedienbarkeit sorgen. Zusammen mit der hohen Klang- und Sprachqualität will Panasonic so die Nutzererfahrung des Anwenders verbessern.

Das KX-HDV340 sei außerdem mit einer Vielzahl von Cloud/SIP-PBX-Lösungen zertifizierter Plattformen, darunter Asterisk, Standard SIP Server RFC 3261 und Broadsoft, kompatibel. Auch bestehe bereits bei vielen Cloud-Anbietern eine Autoprovisionierung, sodass der Anwender keine manuelle Registrierung oder Einstellung am Gerät vornehmen muss. Eine performante CPU, ein integrierter EHS (Electronic Hook Switch) sowie Bluetooth für Headsets sollen dafür sorgen, dass sich das SIP-Terminal für nahezu jedes Einsatzszenario eignet.

Um die Anforderungen professioneller Nutzer hinsichtlich Klang- und Sprachqualität zu erfüllen, hat Panasonic nach eigenen Angaben eine Kombination von HD-Sonic-Funktionen, etwa Full-Duplex, akustisches Full-Duplex, akustische Echounterdrückung und Packet Loss Concealment (PLC) in das Telefon integriert. Auf diese Weise maximiere man die Sprachqualität und die Kommunikationsleistung über Breitband, so der Hersteller weiter.

Weitere Informationen finden sich unter business.panasonic.de/kommunikations-losungen.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.