Der DCIM-Spezialist und Fachdistributor Procom aus Germering empfiehlt die Web-basierende DCIM-Suite von Sunbird Software. Die DCIM-Suite besteht aus den Modulen Power IQ und DcTrack. Dabei geht es zum einen um die Echtzeitmessung von Energie und anderer Sensoren im Datacenter mit Power IQ und zum anderen um das Asset- und Change-Management durch dcTrack. Beide Module arbeiten laut Procom nahtlos miteinander. Sunbirds DCIM-Lösung der zweiten Generation ermöglicht eine gemeinsame Sicht auf die beiden Welten „Facility“ und „IT“.

Was macht nun eine 2nd-Generation-Lösung aus, und was ist der Unterschied zu Lösungen der ersten Generation: Die neue Lösung ist laut Procom sehr schnell zu installieren und einzurichten. Dabei sind keine zusätzlichen Clients erforderlich. Außerdem handele es sich um eine komplette Suite mit sämtlichen Funktionen und Features ohne versteckte Zusatzkosten, zum Beispiel zur Integration anderer Systeme. Außerdem sind sämtliche BI-Funktionen integriert und dazu laut Procom keinerlei Zusatzinstallationen notwendig. Dennoch lassen sich CSV-Dateien exportieren, um diese mit anderen Systemen weiterzuverarbeiten.

Durch die ebenfalls standardmäßig mitgelieferten APIs sind auch andere Lösungen wie inhouse entwickelte CMDBs mühelos integrierbar, so Procom weiter. Neben der guten Skalierbarkeit, die das RZ-Wachstum mitmache, ermöglichst auch eine leichte und intuitive Benutzung eine effiziente Nutzung im operativen Alltag durch das schnelle Auffinden und visualisieren von benötigten Informationen. Zu den Pluspunkten zähle weiter die durch Daten getriebene Zusammenarbeit im Team, etwa indem sich ein Link zu einer bestimmten Information umgehend mit anderen teilen lässt, um eine gemeinschaftliche Entscheidung treffen zu können.

Weitere Informationen stehen unter www.sunbird-dcim.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.