Qualys, Anbieter von Cloud-basierten Sicherheits- und Compliance-Lösungen, hat mit der Einführung von Passive Network Sensor (PNS) den Funktionsumfang seiner Cloud-Plattform erweitert. PNS soll nativ die Netzwerkanalysefunktionen in die Cloud-Plattform von Qualys integrieren.

Mit ihren Scans, Always-on-Agenten sowie Container- und Cloud-Sensoren sei die hauseigene Cloud-Plattform in der Lage, Unternehmen innerhalb von zwei Sekunden einen Überblick über ihre hybride IT-Infrastruktur zu geben, so Qualys. Dieser umfasse On-Premises-Assets über Multi-Cloud-Umgebungen und Container bis hin zu Geräten mobiler Mitarbeiter.

Laut Herstellerangaben führt die Plattform pro Jahr mehr als drei Milliarden Gerätebewertungen durch, analysiert dabei mit ihren Kafka-Clustern, die täglich Milliarden von Nachrichten verarbeiten sollen, eine Billion Änderungsereignisse und indexiert in ihren Elasticsearch-Clustern über 250 Milliarden sicherheitsrelevante Datenpunkte. Diese Datenverarbeitung, verbunden mit den Antworten der Such-Cluster, soll es Unternehmen und Managed Security Providern ermöglichen, einen sofortigen, kontinuierlichen Überblick über alle ihre IT-Assets zu erhalten. Dabei stellen anpassbare Dashboards den Sicherheits- und Compliance-Status zentralisiert und ganzheitlich dar.

Durch die Integration von PNS und dem dadurch ermöglichten Echtzeitzugriff auf Netzwerkanalysedaten ist die Cloud-Plattform nach Bekunden des Herstellers nun in der Lage, weitere Funktionen nativ, automatisiert und hochpräzise zu erstellen. Dazu zählen etwa die umfassende Erkennung und Inventarisierung von IT-Assets mit bi-direktionaler CMDB-Synchronisierung, die Ermittlung kompromittierter Assets sowie Netzwerkzugangskontrolle (NAC).

Außerdem bestehe so die Möglichkeit, mithilfe der Qualys-Cloud-Plattform nicht von der IT verwaltete Geräte in den Netzwerken, etwa IoT- oder OT-Devices, zu erkennen. Auf diese Weise erhalten IT-Sicherheitsteams einen Überblick über diese Geräte und können so auf mögliche Bedrohungen, die von ihnen ausgehen, besser reagieren, so der Hersteller weiter.

Weitere Informationen stehen unter www.qualys.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.