Mit den Modellen GS1005HP und GS1008HP präsentiert der Netzwerkspezialist Zyxel zwei neue Gigabit-Ethernet-Switches, die nach eigenen Angaben eine seit Langem bestehende Lücke auf dem Markt für Unmanaged-PoE-Switches schließen sollen. Sie erfüllen laut dem Hersteller den 802.3at-Standard, verfügen über einen hohen Datendurchsatz und sind für SOHOs (Small Offices und Home Offices) sowie für kleine und mittelgroße Unternehmen gleichermaßen erschwinglich.

„Heutzutage werden in kleineren Unternehmen immer häufiger Access Points, Sicherheitskameras und VoIP-Telefone installiert, was wiederum die Nachfrage nach PoE-Switchen erhöht, die diese über das Netzwerkkabel gleichzeitig mit Strom versorgen können“, so Bill Su, Senior AVP von Smart Living bei Zyxel. „Doch obwohl der Markt für PoE-Switche in den letzten Jahren weiterhin ein stabiles Wachstum verzeichnete, konnten die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen nach Unmanaged-PoE-Switches nicht erfüllt werden.“

Solche Unternehmen seien infolgedessen häufig gezwungen, komplex zu konfigurierende Switches zu einem hohen Preis zu kaufen und dies nur um den Komfort der Stromversorgung zu erhalten. Mit Entwicklung der neuen Modelle sei Zyxel nun in der Lage, solche Unmanaged-PoE-Switches anzubieten, die erschwinglich sind, die Anforderung, viele PoE-Ports gleichzeitig mit Strom zu versorgen, meistern sowie eine starke Leistung bieten und den 802.3at-Standard unterstützen.

Während der GS1005HP über vier Gigabit-PoE+-Ports verfügt, sind beim Modell GS1008HP alle acht vorhandenen Ports Gigabit-PoE+-fähig. Darüber hinaus bieten beide Switches eine Gesamtleistung für die Versorgung der Geräte von 60 Watt, wobei die integrierte LED-Anzeige signalisiert, wenn der 50-Watt-Grenzwert erreicht ist. Übersteigt der Stromverbrauch den angezeigten Höchstwert, geht das letzte Gerät automatisch vom Netzwerk, ohne dass die anderen Endgeräte, die über den Switch mit Strom versorgt werden, eine Beeinträchtigung erfahren.

Die Switches arbeiten mit IEEE 802.3az Energy Efficient Ethernet. Diese „grüne“ Funktion erkennt, ob Geräte am Netzwerk-Port angeschlossen sind und schaltet den Stromverbrauch am Port ab. Dadurch ist der Switch in der Lage, den Energieverbrauch bei geringer Auslastung automatisch zu reduzieren.

Weitere Informationen sind unter www.zyxel.com/de/de/products_services/5-Port-GbE-Unmanaged-PoE-Switch-GS1005HP/ oder www.zyxel.com/de/de/products_services/8-Port-GbE-Unmanaged-PoE-Switch-GS1008HP/ erhältlich.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.