Der Schorndorfer Value-Added Distributor (VAD) Sysob erweitert sein Portfolio um die auf den KMU-Markt und den Onlinehandel zugeschnittenen Cyber-Defense-Services von Kosmicon. Den über 2.000 Sysob-Partnern eröffnen sich dadurch laut dem VAD neue Möglichkeiten bei der Absicherung der Unternehmenswerte ihrer Kunden und bei der Erweiterung ihres eigenen Angebotsspektrums. Beide Unternehmen streben laut eigenem Bekunden eine langfristige Zusammenarbeit und den Ausbau ihrer Marktposition in der DACH-Region an.

Ein Händler oder Systemhaus profitiere dabei von Kosmicons Rundum-Schutzkonzept, das die üblichen hard- und softwaregestützten Sicherheitsstrategien um organisatorische Maßnahmen ergänzt. Der Dienstleister unterstütze hier Unternehmen bei der Umsetzung der Prüfkriterien (Schulungsmaßnahmen für Mitarbeiter im Bereich IT-Sicherheit, aktuelle Virenscanner, Firewall, Passwortrichtlinien, regelmäßige Backups etc.) und überwache deren kontinuierliche Einhaltung. Fachhändler und Systemhäuser können die „Kosmicon Cyber Defense“-Zertifizierung laut Sysob als eigenständiges Produkt oder als Managed Service anbieten.

Eine Besonderheit dieser Zertifizierung ist das von Kosmicon angebotene E-Learning-Programm „Cyber Defense Essentials“. Dieses soll die Grundlagen für mehr Cybersicherheit im Arbeitsalltag wie auch im Privatleben schaffen. Das Online-Tool zeichnet sich laut Sysob durch hohe Aktualität aus: Kosmicon überarbeite die Inhalte regelmäßig und dokumentiere alle Änderungen in einem Change Log. Damit eigne sich das Programm zur jährlichen Schulung von Mitarbeitern im Sinne der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)

Weitere Informationen finden sich unter www.sysob.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.