Siemon, internationaler Anbieter von Netzwerk-Infrastrukturlösungen, präsentierte vor Kurzem seine neue Lösung zur aktiven Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum. Dazu gehören Dachplatten, die sich im Alarmfall automatisch öffnen, um den Einsatz von Sprinkleranlagen und anderen Systemen zur Brandbekämpfung zu vereinfachen.

Die Lösung kann in Kombination mit allen Rechenzentrumsschränken von Siemon zum Einsatz kommen, die in einer Pod-Konfiguration aufgestellt sind. Sie soll die Effizienz verbessern und die Kapazität eines Rechenzentrums erweitern, ohne dass zusätzliche Kühlung nötig ist. Zugleich lassen sich laut Siemon die vorhandenen Systeme zur Brandbekämpfung weiter nutzen.

Die Platten für die aktive Gang-Einhausung bilden ein horizontales Dach über dem Kaltgang und werden in Verbindung mit selbstschließenden oder manuell schließenden Türen am Gangende verwendet. Dabei ist die Kaltluft im Kaltgang für eine gezielte Kühlung der Aktivkomponenten eingehaust. Elektromagneten halten die Dachplatten während des normalen Betriebs geschlossen und geben sie im Alarmfall zum Öffnen frei. Die Magneten arbeiten  mit 24 V DC und sind kompatibel mit den meisten Standard-Stromversorgungen im Rechenzentrum. Um abzusichern, dass sich die Platten im Alarmfall automatisch öffnen, ist die Stromversorgung mit der Brandmeldezentrale (BMZ) des Gebäudes oder dem Ausgang eines Rauchmelders gekoppelt.

„Unsere aktive Lösung zur Kaltgangeinhausung ist ein kostengünstiger Weg für Kunden, die ihre vorhandenen Systeme zur Brandbekämpfung weiter nutzen möchten, anstatt neue Systeme in den Kaltgang integrieren zu müssen. Zudem ermöglicht sie Konformität zu den geltenden Brandschutzvorschriften von IT-Geräten”, erklärt Peter Thickett, Siemon-Produkt-Manager. „Die aktiven Dachplatten können zusammen mit allen Standschränken von Siemon zum Einsatz kommen und sind in kundenspezifischen Größen erhältlich. Unser technischer Support hilft den Kunden abzusichern, dass das System genau auf ihre spezifischen Anforderungen abgestimmt ist.”

Weitere Informationen zur aktiven Kaltgang-Einhausung sind unter www.siemon.com/wheelhouse verfügbar.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.