+++ Produkt-Ticker +++ Zyxel stellt eine neue Reihe von Web-Managed Switches vor: Die neue „GS1920-Serie“ ist Nachfolger der GS1910-Serie und bietet laut Hersteller erhöhte Sicherheit, verbesserte Netzwerkverfügbarkeit sowie intelligente PoE-Funktionen (Power over Ethernet).

Die Switches sollen sich sowohl durch Robustheit als auch durch Flexibilität auszeichnen und seien für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen konzipiert. Die neue skalierbare Serie ist laut Hersteller besonders für schnell wachsende Netzwerke konzipiert, die entsprechend problemlos ausgebaut werden könnten.

 

Mehr zum Thema:

Security Gateways für mittelständische Unternehmen

802.11ac Access Point für große WLAN-Szenarien

Energieeffizienter PoE-Switch für Enterprise-Netze

PoE-Switches für KMU liefern bis zu 30 Watt pro Port

PoE-Switches liefern insgesamt bis zu 1.440 W

Switch-Serie erweitert Edge-Konnektivität

 

 

Erhältlich mit 24 oder 48 Ports biete die GS1920-Serie umfassenden Schutz vor Zugriffen sowie einfache und sichere Netzwerksteuerung. Dank „Intrusion Lock“ könne die neue Switch-Reihe den Verbindungsstatus jederzeit erkennen und die Sicherheit der einzelnen Ports prüfen. Alle Modelle unterstützen nach Herstellerangaben 802.1X-Authentifizierung mit RADIUS und können – innerhalb des gleichen Subnets – den gesamten Datenverkehr überwachen und filtern.

 

Die GS1920-Serie sorge zudem für unterbrechungsfreie Konnektivität – zum einen durch „Loop Guard“, das verhindert, dass Störungen beim Umschalten zwischen Loops entstehen, zum anderen durch „IP Source Guard“, das das Netzwerk vor MAC-, ARP-Spoof- und CPU-Attacken schützt. Gleichzeitig sollen die Switches die ununterbrochene Verfügbarkeit des Netzwerks auch während einer eventuellen Systemattacke gewährleisten.

 

Ein besonderes Merkmal der neuen GS1920-Serie sind laut Hersteller die intelligenten PoE-Funktionen. Im „Consumption Mode“ erkenne der Switch automatisch den Stromverbrauch der einzelnen angeschlossenen Geräte und liefere nur die benötigte Menge an Energie. Dies erlaube, dass der eingesetzte Switch mehr Geräte mit PoE betreiben kann. Das gesamte PoE-Budget beträgt nach Herstellerangabe 375 Watt, und PoE+-Unterstützung werde für alle Ports bereitgestellt.

 

Die GS1920-Serie umfasst insgesamt vier Geräte: zwei 24- und 48-Port Geräte mit 100/1000Base-T-Kupfer-Ports wahlweise mit oder ohne PoE+. Diese verfügen laut Hersteller über Non-Blocking-Leistung und ein High-Power-Budget, um eine größere Anzahl von Netzwerkverbindungen zu unterstützen.

 

Die GS1920-Geräte seien zudem voll kompatibel mit der in Kürze verfügbaren Software „Zyxel One Network“ (ZON), die andere Zyxel-Produkte und -Lösungen im Netzwerk entdeckt und dadurch einfaches Netzwerk-Management ermöglicht.

 

Die Preise für der GS1920-Switches reichen je nach Modell von 189 bis 775 Euro (UVPs inklusive MwSt.). Weitere Informationen finden sich unter www.zyxel.de.

 

Die GS1920-Serie von Zyxel umfasst insgesamt vier Geräte: zwei 24- und 48-Port Geräte mit 100/1000Base-T-Kupfer-Ports wahlweise mit oder ohne PoE+.