Mit Nyoka hat die Software AG eine Open-Source-Bibliothek angekündigt, mit der Datenwissenschaftler KI (künstliche Intelligenz)-, Predictive-Analytics- und ML (Machine Learning)-Modelle in den Industriestandard PMML (Predictive Model Markup Language) transformieren können.

Die Phyton-Bibliothek Nyoka soll eine umfassende Unterstützung für den aktuellen PMML-Standard sowie Erweiterungen für Datenvorverarbeitung, Skriptausführung und tiefe neuronale Netze umfassen. Mit Nyoka erweitere die Software AG nach eigenen Angaben auch Zementis Predictive Analytics. Dabei handelt es sich um die hauseigene Plattform für den unternehmensweiten operativen Einsatz von KI. Bei PMML handelt es sich laut dem IT-Dienstleister um ein XML-basiertes Format zum Austausch von Prognosemodellen und einem führenden Standard für Statistik- und Data-Mining-Modelle.

Die erste Nyoka-Version umfasst laut Software AG verschiedene Klassen und Funktionen, die Datenwissenschaftlern die Arbeit erleichtern sollen. Entwickler können beispielsweise mit der Bibliothek eine PMML-Datei für ein Random-Forest-Modell auf der Basis eines vorhandenen Scikit-Learn-Objects erstellen. Zum Lieferumfang gehört laut Software AG zudem eine umfangreiche HTML-Dokumentation sowie eine stetig zunehmende Anzahl an Jupyter-Notebook-Tutorials, die zeigen sollen, wie Nyoka den Einsatz von PMML als Transportdateiformat für Data-Science-Modelle unterstützt.

Mit Zementis biete man eine Predictive-Analytics-Strategie, die sich auf die gesamte IT-Umgebung anwenden lässt, so der Hersteller. Durch die PMML-Unterstützung ermögliche Zementis einen effizienten und sofortigen operativen Einsatz von Modellen, die über Nyoka und zahlreiche andere Data-Science-Tools exportiert wurden. Auf diese Weise erfüllte die KI-Plattform Anforderungen wie Batch-Verarbeitung, In-Memory-Computing und Streaming-Daten. Zudem sei Zementis fester Bestandteil der hauseigenen Digital Business Platform und strategische Komponente der IoT-Lösung Cumulocity, so die Software AG.

Die Bibliothek Nyoka ist auf GitHub unter github.com/nyoka-pmml/nyoka erhältlich und mit Python Version 3.5+ kompatibel. Weitere Informationen finden sich unter www.softwareag.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.