Die Security-Lösungen Sophos Home und Sophos Home Premium sind nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Nach Angaben des Sicherheitsanbieters geht die Security-Software über herkömmliche Virenschutzlösungen hinaus, indem sie vor Cryptojacking, Phishing und Malware schützt. Neben Echtzeitschutz vor Hacker-Angriffen auf Mac und PC umfasse die Lösung auch Schutz vor Ransomware. Zudem könne ein Anwender alle eingebundenen Endgeräte zentral und ortsunabhängig über die Cloud verwalten.

Sophos Home ist laut Hersteller in zwei Versionen mit deutscher Benutzeroberfläche erhältlich. Die kostenlose Variante Home Free soll einen umfangreichen Schutz von PC und Mac bieten, ohne dass der Anwender Spezialkenntnisse für die Installation und den weiteren Betrieb benötigt. Mit der Free-Version können Anwender bis zu drei Computer mit Echtzeit-Antivirus, Web-Filter für Eltern sowie Web-Schutz vor bekannten Schadseiten schützen. Konfiguration und Verwaltung der eingebundenen Geräte erfolge über eine zentrale Benutzeroberfläche in der Cloud.

Sophos Home Premium ist hingegen für den Schutz von bis zu zehn Geräten ausgelegt. Neben den Funktionen der kostenlosen Version umfasst das Leistungsspektrum der Lösung zusätzliche Merkmale wie Schutz vor Ransomware, Funktionen zur Wahrung der Privatsphäre, Schutz beim Online-Banking sowie Live-E-Mail- und Chat-Support.

Die kostenpflichte Variante gibt es als 30-Tage-Testversion. Anschließend belaufen sich die Kosten für ein Abonnement auf 40 Euro pro Jahr.

Weitere Informationen finden sich unter www.sophos.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.