Per Akquisition des CDP-Anbieters Zerto

HPE ergänzt GreenLake-Portfolio um Datensicherheit

12. Juli 2021, 15:23 Uhr   |  Wilhelm Greiner

HPE ergänzt GreenLake-Portfolio um Datensicherheit
© Zerto

Mit der Übernahme von Zerto – die Transaktion hat einen Wert von 370 Millionen Dollar - erweitert Hewlett Packard Enterprise (HPE) sein Edge-to-Cloud-Portfolio GreenLake um CDP-Technik (Continuous Data Protection). Zugleich will der Konzern damit den Wandel seiner Storage-Sparte vom Hardwarelieferanten zu einem Cloud-nativen Anbieter softwaregesteuerter Daten-Services weiter vorantreiben.

Zertos CDP-Technik dient dem kontinuierlichen journalbasierten Schutz von Datenbeständen und deckt in einer Lösung Sicherung, Notfallwiederherstellung und Datenmobilität in lokalen, hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen ab. Sie wird laut HPE als Service über GreenLake und die Data Services Cloud Console erhältlich sein.

Zertos Software dient auch, wie HPE betont, der minutenschnellen Wiederherstellung nach Cyberangriffen etwa mittels Ransomware sowie bei sonstigen ungeplanten Ausfällen. Die Software versetze Daten wieder in ihren ursprünglichen Zustand, wie sie Sekunden vor einem Angriff oder einer Störung waren. Zudem repliziere und migriere sie Daten zwischen VMware-vSphere- und Microsoft Hyper-V-Umgebungen sowie nativ zu Amazon Web Services und Microsoft Azure.

Das 2009 gegründete Unternehmen Zerto mit Hauptsitz in Herzlia (Israel) und Boston (USA) beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und hat mehr als 9.000 Kunden, darunter große Unternehmen und MSPs (Managed Service Provider). Zerto ist, so begründet HPE die Akquisition, Branchenführer im wachsenden Markt für Datenreplikation und im lukrativen DRaaS-Bereich (Disaster Recovery as a Service). Durch die Übernahme optimiere HPE seine Fachkräfte und Roadmap im Bereich Forschung und Entwicklung und beschleunige seine Transformation zu einem führenden Anbieter von Lösungen für Datenverwaltung und -schutz.

Den Abschluss der Transaktion erwartet HPE im vierten Quartal des HPE-Geschäftsjahrs 2021, er unterliegt der Genehmigung durch die Behörden und weiteren handelsüblichen Bedingungen. Danach werde Zerto im Geschäftsbereich HPE Storage organisiert und Tom Black, HPEs Senior Vice President und General Manager, unterstellt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Hewlett Packard Enterprise, Zerto

Datensicherheit

Backup