Cloudian: On-Premises-Objektspeicher auf Microsoft Azure Stack HCI

Unbegrenzte Skalierbarkeit und Cloud-natives Daten-Management

25. Juli 2022, 8:30 Uhr | Anna Molder
LANline-Cartoon Cloud
© Wolfgang Traub

Cloudian gab bekannt, dass sein HyperStore-Objektspeicher ab sofort für den Einsatz in Microsoft Azure Stack HCI zugelassen ist. Die kombinierte Lösung biete Azure-Stack-HCI-Nutzern die gleichen Vorteile wie die Public Cloud, darunter Skalierbarkeit und Flexibilität, jedoch in einer sicheren und kosteneffizienten Cloud-nativen Speicherplattform im hauseigenen Rechenzentrum. Sie biete eine geeignete Grundlage für hybride Anwendungsfälle, die Datenresidenz und Datenzugriff mit geringer Latenz erfordern.

Zu den Funktionen und Vorteilen von HyperStore gehört laut Cloudian unter anderem die modulare, unbegrenzte Skalierbarkeit. Es sei möglich, mit drei kostengünstigen Nodes zu starten und bei Bedarf das Cluster durch Hinzufügen von Geräten zu vergrößern. So soll es möglich sein, ohne Unterbrechung bis in den Exabyte-Bereich zu skalieren.

Zudem sei man in der Lage, alle Daten lokal zuspeichern, um die Einhaltung von Data-Governance-Vorschriften zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil ist laut Cloudian die geringe Latenz. Möglich mache dies der lokale Datenzugriff aus dem All-Flash- oder HDD-basierten Speicher von Cloudian, um die Leistung zu optimieren. Darüber hinaus könne die Anwenderschaft Daten global über mehrere Standorte hinweg in einem einzigen Namespace verwalten. 

Zudem hindere S3 Object Lock Cyberkriminelle daran, Daten zu verschlüsseln, und ermögliche eine schnelle, einfache Wiederherstellung einer unverschlüsselten Sicherungskopie. Object Lock helfe zudem dabei, Governance- und Legal-Hold-Anforderungen zu erfüllen. Der Schutz der Daten erfolge durch Secure Shell, integrierte Firewall, RBAC/IAM-Zugriffskontrollen, Server-seitige AES-256-Verschlüsselung für Daten im Ruhezustand und SSL für Daten bei der Übertragung.

Darüber hinaus profitiere die Anwenderschaft von einer vollständig nativen S3-Kompatibilität. Dies beinhalte die nahtlose Integration mit S3-Anwendungen On-Premises oder in der Public Cloud. Schließlich beschleunige ein erweitertes Metadaten-Tagging die Datensuche und ermögliche leichtere Integration mit KI-/ML-/Analyseanwendungen.


Verwandte Artikel

Cloudian

Object Storage

HCI