VisualGroup, das Warteschlangen-Management-Tool von Swyx, erhält neue Funktionen, die die Effizienz und die Service-Qualität bei hohen Anrufaufkommen steigern sollen. Mit der neuen Version der Softwareoption erhalten Anwender beispielsweise via der Wallboard-Funktion ein Ressourcen-Management in Echtzeit.

Auf diese Weise sollen sich wichtige Kennzahlen wie Service-Level, Anrufaufkommen und Mitarbeiterauslastung in jedem Web-Browser auf einem Blick darstellen lassen. So seien auch Teamleiter, die kein VisualGroups nutzen, in der Lage, relevante Statistiken übersichtlich auf zentralen Anzeigebildschirmen für alle Teammitglieder sichtbar zu machen (siehe Bild oben).

Des Weiteren biete VisualGroup Anbindungsmöglichkeiten an Kontaktdatenbanken, etwa aus CRM- und ERP-Systemen, sodass Anwender direkt sehen, wer genau anruft. Das Einspielen einer individuellen Warteschlangenmusik und die Festlegung von eigenen Kriterien für die Verteilung von Anrufen gehört ebenfalls zu den Neuerungen der aktualisierten Version. Swyx hat außerdem die Reporting-Funktionen verbessert, sodass sich individuelle Statistiken je nach Bedarf konfigurieren und auswählen lassen.

Bei VisualGroups handele es sich um eine in die herstellereigene Kommunikationslösung integrierte Erweiterung für das Management hoher Anrufaufkommen. Sie soll Unternehmen dabei helfen, eingehende Telefonate komfortabel in ausgewählten Gruppen von Mitarbeitern zu verteilen. Laut Hersteller können alle Teammitglieder dadurch die Warteschlange über die zentrale Swyx-Benutzeroberfläche bearbeiten.

Weitere Informationen finden sich unter www.swyx.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.