Der indische Netzbetreiber und Service-Provider Tata Communications hat mit Cisco seine Partnerschaft erweitert. Ziel der ausgebauten Kooperation ist es, die Cloud-basierte Cisco-Lösung Webex Contact Center anzubieten. Das gemeinsame Angebot soll in einer weltweit verfügbaren End-to-End-Managed-Lösung münden, die durch die globale digitale Infrastruktur und das Know-how von Tata im Bereich Managed Servcies möglich wird.

Das neue Angebot bietet Anwendern bei den bandbreitenintensivsten Anwendungen ein nahtloses Benutzererlebnis, so Tata weiter. Basierend auf dem globalen Netzwerk des indischen Service-Providers, das bis zu 150 Länder umfasst, erweitere Webex Contact Center seine globale Reichweite. Darüber hinaus können Kunden-Service-Manager laut Hersteller die Call-Center-Agenten mit KI- und Kontextfunktionen unterstützen. So sollen wiederkehrende Aufgaben reduziert und Analysen mit einer zentralen Datenansicht durchgeführt werden, um die Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen und das Kundenerlebnis zu personalisieren.

Unternehmen sollen durch die Zusammenarbeit beider Hersteller eine vollständig verwaltete und gloabel Contact-Center-Lösung erhalten. Auf diese Weise verkürze sich die Einführungszeit für neue Contact-Center-Services. Ebenso vereinfache sich die Lizenzierung. Zudem sollen sich durch vorinstallierte Hard- und Software mit Integrationen für eine Workforce-Optimierung sowie durch fortschrittliche IVR-Anwendungen und durch die Beratung während der Implementierung die Workflows im Call Center optimieren lassen. Tata bietet die Lösung als vollständig verwalteten Service mit Integration in die wichtigsten CRM-Systeme und End-to-End-SLAs sowie als angepasste Bereitstellung in bis zu 150 Ländern an.

Weitere Informationen finden sich unter www.tatacommunications.com und www.cisco.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.