+++ Produkt-Ticker +++ Nutzer der Web-Telefonanlage „Sipgate Team“ können jetzt ebenfalls auf Rufnummern aus über 600 Ortsnetzen in Großbritannien zugreifen. Sipgate erweitert damit nach eigenem Bekunden die Verfügbarkeit ausländischer Rufnummern auf über 1.300 Städte aus 30 Ländern.

Mit einer internationalen Rufnummer, so der Anbieter, realisieren Unternehmen auf einfache Weise eine lokale Erreichbarkeit im Ausland – ohne dort über einen Telefonanschluss zu verfügen. Anrufe zum Beispiel auf einer Londoner Rufnummer könnten so kostenlos in Deutschland angenommen werden. Für britische Anrufer fallen ausschließlich die nationalen Verbindungsgebühren an.

 

Pro Rufnummer lassen sich parallel zwei Anrufe annehmen. Bei ausgehenden Telefonaten über die gebuchte, internationale Rufnummer gelten laut Anbieter die jeweiligen günstigen Sipgate-Auslandstarife (www.sipgate.de/team/tarife). Das monatliche Kündigungsrecht mache den Service auch für zeitlich begrenzte Auslandsprojekte interessant.

 

Die Web-Telefonanlage Sipgate Team ersetze über den Breitbandanschluss kostspielige TK-Infrastrukturen aus Festnetzanschluss und herkömmlicher Telefonanlage komplett und für bis zu zehn Standorte. Via Browser könnten bis zu 100 Mitarbeiter individuell mit Telefonie, Fax, Anrufbeantworter und SMS ausgestattet und verwaltet werden. Rufnummernblöcke aus allen deutschen Ortsnetzen sollen direkt über Sipgate gebucht und zu Sipgate portiert werden können.

 

Die Nutzung der UK-Rufnummern kostet pro Rufnummer 12,90 Euro/Monat sowie einmalig 12,90 Euro (jeweils inklusive MwSt.) für deren Bereitstellung. Die Buchung erfolgt aus dem Sipgate Team Account heraus. Welche internationalen Rufnummern über Sipgate gebucht werden können, ist einsehbar unter www.sipgate.de/team/rufnummern.