LevelOne: Bis zu 100 GBit/s per Link

Aktive optische Kabel für Rechenzentren

03. August 2021, 08:30 Uhr   |  Jörg Schröper

Aktive optische Kabel für Rechenzentren
© LevelOne

LevelOne erweitert sein Angebot an leistungsfähigen Netzwerkkomponenten um sechs weitere aktive optische Kabel.

LevelOne erweitert sein Angebot an leistungsfähigen Netzwerkkomponenten um sechs weitere aktive optische Kabel. In Längen von jeweils ein, zwei und drei Metern sind ab sofort drei neue Kabel mit 100 GBit/s QSFP28 und 40 GBit/s QSFP+ verfügbar. Alle Komponenten sind laut Hersteller MSA-Standard-kompatibel und in allen Server-Umgebungen einsetzbar.

Der QSFP+-Standard ist die Weiterentwicklung von QSFP (Quad Small Form-Factor Pluggable). QSFP kann vier Kanäle gleichzeitig übertragen von denen jeder eine Datenrate von 1 GBit/s verarbeitet. Bei QSFP+ sind vier 10-GBit/s-Kanäle die zu einem einzigen 40-Gigabit-Ethernet-Link kombiniert.

Die LevelOne QSFP+-Transceiver ersetzen jeweils vier Standard-SFP+-Transceiver und erhöhen so die Port-Dichte und sparen Gesamtsystemkosten im Vergleich zu herkömmlichen SFP+-Komponenten. Die Kabel nutzen diese aktive optische Datenübertragungstechnologie in drei Längen zur Auswahl ein Meter (AOC-0301), zwei Meter (AOC-0302) und drei Meter (AOC-0303).

Wenn 40 GBit/s nicht ausreichen: In solchen Szenarien helfen sich Administratoren gerne, indem Sie QSFP28-fähige Hardware einsetzen. Dieser Standard ist für 100-GBit/s-Anwendungen ausgelegt. Um die hohen Werte zu erzielen, kommen vier Kanäle für Hochgeschwindigkeits-Differenzsignale mit Datenraten von 25 GBit/s bis zu möglichen 40 GBit/s zum Einsatz.

LevelOne unterstützt nach eigenen Angaben auch diese Übertragungstechnik mit seinen neuen aktiven optischen Kabeln AOC-0501 (1m), AOC-0502 (2m) und AOC-0503 (3m).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Level One Digital Data Communications GmbH

Glasfaserverkabelung

RZ-Verkabelung