Der Netzwerksicherheitsspezialist Watchguard hat mit dem AP420 einen neuen Access Point vorgestellt. Dieser soll schnelle und gleichzeitig sichere WLAN-Verbindungen ermöglichen. Dazu unterstütze das Gerät den Standard 802.11ac Wave 2. Darüber hinaus sei der AP420 für WLAN-Umgebungen konzipiert, die einen hohen Datendurchsatz und geringe Latenz benötigen.

Anwendungen wie VoIP, Video- oder Musik-Streaming sowie große Datentransfers sollen sich mit dem Access Point auch bei hohen Nutzerzahlen problemlos durchführen lassen. Als mögliche Einsatzszenarien nennt Watchguard beispielsweise Messen, Konferenzen, Hörsäle oder Einkaufszentren.

Zum Funktionsumfang gehöre neben dem 4×4-MU-MIMO-Dualband-Funksystem noch ein weiteres Funkband, das ausschließlich der Frequenzoptimierung sowie Scans im Rahmen des Wireless Intrusion Prevention Systems (WIPS) zur Abwehr von Bedrohungen diene. In Kombination mit der herstellereigenen Wi-Fi Cloud, einer skalierbaren Management-Plattform für WLAN-Umgebungen von Watchguard, sollen Anwender ein starkes WIPS, detaillierte Analysemöglichkeiten hinsichtlich Nutzern und WLAN-Bereichen sowie Marketinginstrumente zur Kundenbindung erhalten.

Die Wi-Fi Cloud von Watchguard biete mit der jüngsten Version zusätzliche Funktionalität bei der Anwendungsvisualisierung, der Kontrolle von Firewall-Policies oder dem Zuweisen individueller, vordefinierter Regeln nach Benutzerrolle, so der Hersteller.

Weitere Informationen stehen unter www.watchguard.com/de zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.